Aikido für Sehbehinderte und blinde Menschen

Aikido stärkt die Wahrnehmung und schafft Vertrauen in die Möglichkeiten des eigenen Körpers.Davon profitieren Sicherheit und Mobilität, was besonders für die sehbehinderten und blinden Menschen in unserem Verein von großem Wert ist. Die kleine Gruppe besteht seit über 15 Jahren und wird von einem erfahrenen Trainer speziell angeleitet.

Vermittelt werden die Übungen durch:

• Verbale Anleitungen und individuelles Demonstrieren des Trainers

• Gegenseitiges Fördern in Partnerübungen

Das Training für sehbehinderte und blinde Menschen

Eine Trainingseinheit besteht aus mehreren Phasen

• Aufwärmen mit Qigong / chinesischer Heilgymnastik

• Kontaktübungen

• Aikido

Im Aikido für Blinde und Sehbehinderte konzentrieren wir uns auf eine intensive Kontaktarbeit und praktizieren ein besonders "weiches Aikido". Es gibt keine schnell bewegten Angriffe oder schlagenden Bewegungen. Wir simulieren den Angriff durch eine leichte Berührung, aus der die gemeinsame Bewegung mit dem Partner hervorgeht. Die geforderte Sensibilität kommt der Wahrnehmung blinder und sehbehinderter Menschen sehr entgegen.

Regelmäßig praktiziert fördert das Training die Beweglichkeit, Körper-koordination und Ausdauer. Freies Bewegen im Raum schafft Sicherheit. Physische Blockaden und Disharmonien können sich lösen.

Kontakt:

Friederike Kaivers

Telefon: 0421 - 339 83 30

E-Mail: f.kaivers[at]t-online.de

Aus: Hompage der Aikidoschule von Michael Masch