Womit hilft der BSVB?

Womit hilft Ihnen der Blinden- und Sehbehindertenverein Bremen e. V.?

Wenn die Sehkraft nachlässt, ist es gut, dass Sie in dieser veränderten Lebenssituation nicht allein gelassen werden. Sie benötigen Rat und Hilfe einer solidarischen Gemeinschaft. Das haben Bremerinnen und Bremer schon früh erkannt und deshalb 1908 unsere Selbsthilfeorganisation gegründet.

Unser Verein bietet Ihnen Informationen, Gespräche, Geselligkeit und Unternehmungen mit anderen Betroffenen. Hier werden Sie wichtige Informationen erhalten, die Sie für Ihre Selbständigkeit benötigen und die Sie sonst von niemandem bekommen würden. Die angebotenen Hilfen in Anspruch zu nehmen, kann Ihnen vieles erleichtern.

Den bundesweit organisierten Blinden und Sehbehindertenvereinen ist es zu verdanken, dass Rechte erstritten, Benachteiligungen behoben und Leistungen wie z. B. das Blindengeld eingeführt wurden. Es ist keine Frage, dass die Organisationen größeres politisches Gewicht haben und umso mehr erreichen und erhalten können, je mehr Mitglieder dazu gehören.

Leistungen des Blinden- und Sehbehindertenvereins Bremen e. V.

• Qualitätssicherung in unseren Einrichtungen: Blinden- und Sehbehindertenberatungsstelle als erste Anlaufstelle für Betroffene und Angehörige. Die Senioreneinrichtung „Haus der Blinden“ ist besonders auf die Bedürfnisse blinder und sehbehinderter Menschen eingestellt.

• Vermittlung von Unterricht in Lebens¬praktischen Fähigkeiten (LPF)

• Vermittlung von Mobilitätstraining (O&M)

• Juristischer Beistand durch den Service „Rechte behinderter Menschen“ in Bereichen, die die Behinderung betreffen

• Fachgruppe für Führhundhalter

• Aktivitäten für bessere Verkehrssicherheit für blinde und sehbehinderte Menschen: akustische Ampelanlagen, Leitstreifen, Kennzeichnungen in Punktschrift, Ansagen im Nah- und Fernverkehr

• Kostenbeitrag für Hörbüchereien, die deren Erhalt sichern

• Austausch und Weiterbildung in Berufsfachgruppen blinder und sehbehinderter Menschen

• Regelmäßige Rundschreiben mit aktuellen Informationen

• Informationsaustausch, Gespräche und Geselligkeit mit gleichfalls Betroffenen

• Sportangebote wie Kegeln, Skat, Schach, Schießen

• Ermäßigte Preise durch die DBSV-Mitgliedskarte

 

Vergünstigungen, die erhalten werden müssen

• Blindengeld zum Ausgleich der behinderungsbedingten Mehraufwendungen

• Befreiung von der Rundfunk- und Fernsehgebühr

• Freifahrt im öffentlichen Nahverkehr sowie mit Nahverkehrszügen in Verkehrsverbünden der Deutschen Bahn und anderen Verkehrsbetrieben

• Kostenlose Platzreservierung

• Kostenlose Mitnahme einer Begleitperson im öffentlichen Personen Nahverkehr usw.

• Ermäßigung bzw. kostenfreie Begleitperson bei vielen kulturellen Einrichtungen

• Portofreies Versenden von Blindensendungen

• Steuerfreibeträge

Wir meinen, dies sind viele gute Gründe unseren Blinden- und Sehbehindertenverein zu unterstützen und würden uns freuen, Sie als Mitglied begrüßen zu dürfen.

Der Vorstand